DEL2: Keine Lizenz für die Bietigheim Steelers

Für die kommende Saison der 2. Deutschen Eishockey Liga (DEL 2) haben 13 Clubs die Lizenz erhalten – die Bietigheim Steelers allerdings nicht. Das teilte die Liga am Mittwoch mit.

„Die Lizenz für die Bietigheim Steelers musste durch den Aufsichtsrat mit einstimmigem Beschluss verweigert werden. Die gemäß Lizenzordnung geforderte wirtschaftliche Leistungsfähigkeit konnte bis zum Abschluss und innerhalb der vorgegebenen Fristen des Lizenzprüfungsverfahrens durch den Club nicht nachgewiesen werden. Den Bietigheim Steelers steht wegen der Verweigerung der Lizenz der Rechtsweg vor das DEL-Schiedsgericht frei“, heißt es.

Die Altlasten stehen aktuell bei 650.000 Euro – gestartet sind wir mit 1,3 Millionen Euro, durch Verzichte und positive Ergebnisse konnten wir diesen Betrag reduzieren.“Im Zuge der Lizenzprüfung hätten die Bietigheim Steelers – neben 250.000 Euro Patronatserklärungen und 300.000 Euro Bürgschaften – den Nachweis von 200.000 Euro an neuem Kapital (oder Darlehen mit Rangrücktritt) gegenüber der Liga erbringen müssen, so der Club in seiner Stellungnahme.

Foto: https://www.del-2.org/nachrichten/del2/4560-bietigheim_verpflichtet_goalie_/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.