Die Top 10 des NHL Drafts 2020 im Überblick

1. Alexis Lafrenier (Rimuski, QMJHL)

Lafrenier gilt als Hockeyspieler, der das derzeitig schlechteste Franchise zum positiven verändern kann. Der Kanadier wurde bester Topscorer der Quebec Major Junior Hockey League (112 Punkte in 52 Spielen). Ebenso wurde er bester Stürmer und MVP bei der U20-WM in Tschechien, wo er dem kanadischen Team in einem dramatischen Finale zum Titel verhalf.

Lafrenier ist der erste Spieler nach Crosby, der in zwei aufeinander folgenden Spielzeiten den MVP Titel in der Quebec Major Junior League gewann. Alexis gilt als außergewöhnlich kluger Spieler, der mit sehr hoher Geschwindigkeit den Puck perfekt verwalten und unter Druck spielen kann.

Vergleichbar mit: Jonathan Huberdeau

2. Quinton Byfield (Sudbury, OHL)

Byfield wurde Sudburys bester Torschütze und erzielte in 45 Spielen 82 Punkte. In Bezug auf die Punkte pro Spiel belegte er den fünften Platz in der Liga. Der kanadische Stürmer gewann mit Lafrenier zusammen Gold bei der U20-WM.

„Gute Körpergröße, hervorragende Technik und hohe Geschwindigkeit“, beschrieb Ryan Kennedy (Kolumnist bei The Hockey News) Byfield. Eine seiner größten Stärke ist sein starker Schuss, sowie die Bereitschaft Powerhockey zu spielen.

Vergleichbar mit: Evgeni Malkin

3. Tim Stützle (Adler Mannheim, DEL)

Der beste deutsche „Prospekt“ seit den Tagen von Leon Draisaitl. Stützle sammelte 34 Punkte in 41 Spielen für Adler aus Mannheim. Zudem spielte der Deutsche trotz Positionswechsel eine gute Junioren-Weltmeisterschaft. Der 18 Jährige spielte bei der WM nicht als linker Flügelstürmer, sondern als Mittelstürmer und konnte 5 Scorerpunkte in 5 Spielen erzielen. Er hat den Ruf eines universellen Hockeyspielers, der in jeder Situation etwas Nützliches für sein Team kreieren kann.

Vergleichbar mit: Patrick Kane

4. Lucas Raymond (Frölund, SHL)

Raymond kann sich nicht mit beeindruckenden Statistiken rühmen (10 Punkte in 33 Spielen bei Frölunda). Dafür spielte er sehr gut bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2020, wo er dem schwedischen Team zur Bronzemedaille verhalf (2 Tore, 2 Vorlagen in 7 Spielen). Raymond ist ein schneller und explosiver Stürmer. Der Schwede ist stark an der Scheibe und für harte Arbeit an der Bande bekannt.

Vergleichbar mit: Mitch Marner

5. Jamie Drysdale (Erie, OHL)

Drysdale ist ein Spielmacher, der das gesamte Spiel in hohem Tempo spielen kann. 45 Punkte in 47 Spielen sind ein ausgezeichneter Beweis dafür. Der Verteidiger ist bekannt für gutes Skaten und besitzt einen harten Schuss. „Dies ist ein talentierter Zwei-Wege-Verteidiger, der in jeder Situation einen Ausweg hat und eine Menge Eiszeit pro Spiel vertragen kann“, sagte der Sportsnet-Kolumnist Sam Cosentino.

Vergleichbar mit: Cale Makar

6. Marco Rossi (Ottawa, OHL)

Rossi ist wohl der NHL-fähigste Hockeyspieler in Ontario. Zu seinen Schwächen zählt wohl seine kleine Körpergröße. Zu seinen Stärken gehören hohe Geschwindigkeit, eine aggressive Spielweise, sehr gute Technik sowie hervorragende Spielfähigkeiten im Überzahl. Der Österreicher erzielte 120 (39 + 81) Punkte in 56 Spielen.

Vergleichbar mit: Brad Marchand

7. Cole Perfetti (Saginaw, OHL)

Wenn Sie einen Mann mit einem hervorragenden Schuss brauchen, dann ist Perfetti eine der besten Optionen im Draft 2020. „Er kann mit Tricks ausweichen, was ihm zusätzlichen Raum und Zeit gibt. Der Stürmer kann eine Option für eine Situation finden, die sonst niemand sehen würde“, beschreiben Analysten des NHL Central Scout Bureau Perfetti.

Vergleichbar mit: Ryan Nugent-Hopkins

8. Alexander Holtz (Djurgarden, SHL)

Ein weiterer Spieler mit einem exzellenten Schuss, aber nicht komplett ausgeprägten Fähigkeiten. In 35 Spielen der schwedischen Liga spielte der Stürmer etwas mehr als 12 Minuten pro Spiel, produzierte 55 Torschüsse und erzielte insgesamt 16 Punkte. „Holtz hat im Draft 2020 den besten Schuss unter allen Eishockeyspielern. In Zukunft wird er derjenige sein, der die Maurice Richard Trophy erobern kann. Er punktet auf verschiedene Weise “, sagte Jokke Nevalainen, Kolumnist von Dobber Prospects.

Vergleichbar mit: Philip Forsberg

9. Anton Lundell (HIFK, SM League)

Ein großer Zwei Wege Mittelstürmer. Lundell weiß wie man defensiv und offensiv spielt.“Er hat eine unglaubliche Puckkontrolle und entwickelt einen gefährlichen Angriff“, sagte Mike Morril, Kolumnist der offiziellen NHL-Website.

Vergleichbar mit: Alexander Barkov

10. Jaroslaw Askarow (SKA-Newa, VHL)

Askarov braucht keine besondere Eingewöhnungszeit. Der Russe hat die Chance, der beste Torhüter seiner Generation zu werden. Mit 17 Jahren war Askarov der zweitjüngste Torhüter, der sein Debüt in der KHL gab. Zudem kann seine Körpergröße von 1,90m als solider Vorteil angesehen werden.


Vergleichbar mit: Pekka Rinne

Foto: https://en.m.wikipedia.org/wiki/2020_NHL_Entry_Draft

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.