NHL: Seattle Kraken der neue Name der 32. Franchise in der National Hockey League

Seattle Kraken! Nach über zwei Jahren des Wartens und des Ratens wissen wir es nun also endlich. Das 32. Team der NHL ist nach dem legendären Seeungeheuer benannt.

Wann steigt das Team in den Meisterschaftsbetrieb ein?

Die Kraken werden in der Saison 2021/22 in seine erste NHL-Saison starten. Die Besitzergruppe hatte eigentlich einen Start für die Saison 2020 vorgesehen, doch die Liga entschied sich für eine Saison später.

Wann der Saisonstart dann tatsächlich ist, lässt sich aktuell nicht definitiv sagen. Die wegen der Coronavirus-Pandemie erst am 1. August startenden Playoffs der aktuellen Saison, schieben alles stark nach hinten.

Warum ausgerechnet Seattle?

Die Stadt an der Westküste der USA erfüllt alle Erwartungen der NHL. Es gibt eine Besitzergruppe, die bereit ist, in das Team zu investieren. Es gibt ein Stadion, das (nach einigen Renovationsarbeiten) NHL-tauglich ist. Zudem verfügt Seattle über eine reiche Hockey-Geschichte: Die Seattle Metropolitans gewannen 1917 als erstes amerikanisches Team den Stanley Cup.

Und es gibt vor allem auch Sportbegeisterung: Im März 2018 gingen in nur zwölf Minuten die ersten 10’000 verbindlichen Zusagen für eine Saisonkarte ein, insgesamt wurden über 33’000 Reservierungen registriert. Zum Vergleich: Die Vegas Golden Knights, die 2017 als 31. Team in die NHL aufgenommen wurden, kamen in zwei Tagen auf 5000 Vorbestellungen.

Wer steckt hinter dem Team?

Hinter der Mannschaft in Seattle steht die «Oak View Group» um Hollywood-Produzent Jerry Bruckheimer, der mit «Top Gun», «Con Air», «Pearl Harbor», «Armageddon» und der Pirates-of-the-Caribbean-Reihe zahlreiche Film-Hits landete. David Bonderman, ein Investmentbanker, ist der Hauptinvestor. Der erfahrene Sportfunktionär Tod Leiweke (ehemals CEO des NFL-Teams Seattle Seahawks und Präsident der Minnesota Wild) amtet als Geschäftsführer.

Ron Francis amtet als erster General Manager der 32. NHL-Franchise. Unterstützt wird der Kanadier von Assistant GM Rick Olczyk, dem Bruder des legendären Kommentators Eddie Olczyk. Als Director of Hockey Administration hat sich Seattle die in Analytics-Kreisen sehr geachtete Alexandra Mandrycky geangelt.

Was kostet der Spass?

Einiges! Für die offizielle Bewerbung mussten die Investoren zehn Millionen Dollar als Depot an die NHL überweisen. Später wurden weitere 650 Millionen Dollar fällig. Die Renovation der Arena kostete nochmals 600 Millionen Dollar.

Wo wird gespielt?

Die «Oak View Group» hat anders als die Besitzer der Vegas Golden Knights keine neue Hockey-Arena aus dem Boden gestampft. Stattdessen wird derzeit die 1962 erbaute Key Arena, die ehemalige Heimstätte des NBA-Teams Seattle Supersonics, vollumfänglich renoviert. Im Sommer 2021 soll sie dann bezugbereit sein.

Vor kurzem wurde bekannt, dass sich Jeff Bezos mit seiner Firma Amazon die Namensrechte des Stadions gesichert hat. Künftig trägt es den Namen «Climate Pledge Arena» und soll komplett Klimaneutral betrieben werden. Die neue Arena wird 17’300 Zuschauern Platz bieten.

Wie läuft der Expansion-Draft ab?

Für die Expansion nach Seattle gelten die genau gleichen Regeln wie beim Draft der Vegas Golden Knights. Das bedeutet: Die Kraken dürfen (vermutlich im Sommer 2021) von jedem bestehenden NHL-Team ausser den Vegas Golden Knights einen Spieler auswählen, den es im eigenen Kader will.

Jede andere NHL-Franchise darf wieder Spieler schützen, welche nicht von Seattle geholt werden dürfen. Dabei darf man wählen, ob man einen Goalie, drei Verteidiger und sieben Stürmer schützt oder einen Goalie und acht Feldspieler, egal welche Position diese haben. So können beispielsweise vier oder fünf Verteidiger gehalten werden. Spieler in ihrem ersten oder zweiten NHL-Jahr sind automatisch geschützt.

In welcher Division wird Seattle spielen?

Seattle wird in die Pacific Division der Western Conference rutschen. Das hat für die Arizona Coyotes den unangenehmen Nebeneffekt, dass sie in die Central Division gedrängt werden, wo sie deutlich grössere Reiseaufwände zu verzeichnen haben.

Wird Seattle ein AHL-Team haben?

Ja. Im Juni 2019 hat sich die Besitzergruppe entschieden, dass sie ihr AHL-Team in Palm Springs, Kalifornien ansiedeln wollen. Auch diese Franchise wird auf die Saison 2021/22 hin ihren betrieb aufnehmen und in einer neugebauten Arena mit 10’000 Sitzplätzen spielen.

Quelle: https://www.watson.ch/sport/eishockey/772154777-seattle-kraken-das-ist-der-name-des-32-nhl-teams

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.